BUCH

+

Die Welt gibt es nicht – das behauptet zumindest Deutschlands jüngster Philosophie-Professor Markus Gabriel. Indem er erklärt, was es statt der Welt gibt, zeigt er, wie der Mensch diese Erkenntnis für sich fruchtbar machen kann.

Dafür zieht er nicht nur Hegel oder Kant heran, sondern auch Filme wie „Inception“ oder die „Muppet Show“. Er schreibt witzig und verständlich und macht Lust, sich den großen Fragen der Menschheit zu stellen.  tp

Lesenswert ((((;

Kommentare