Auszeichnung für „Tatort“-Rolle

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Freude bei Yasin el Harrouk, der für seine Rolle in „Der Wüstensohn“ geehrt wurde Foto: dpa

Yasin el Harrouk wird als bester Nachwuchsschauspieler geehrt. Yasin el Harrouk (23), Schauspieler, ist für seine Rolle im Münchner ARD-„Tatort“ mit dem Titel „Der Wüstensohn“ mit dem Günter-Strack-Fernsehpreis als bester Nachwuchsschauspieler ausgezeichnet worden.

In dem Krimi, der am 14. September erstmals ausgestrahlt wurde, spielt el Harrouk einen in München lebenden arabischen Prinzen, der unter Mordverdacht gerät. Unter Verweis auf seinen Diplomatenstatus versucht er sich Befragungen der Kommissare Batic und Leitmayr (Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl) zu entziehen.

Der Günter-Strack-Fernsehpreis wurde von einem Freundeskreis aus Vertretern der Filmbranche in Erinnerung an den Schauspieler Günter Strack (1929-1999) ins Leben gerufen. Die mit jeweils 5000 Euro dotierte Auszeichnung wird jährlich an die beste Nachwuchsschauspielerin (2015: Elisa Schlott) und den besten Nachwuchsschauspieler vergeben. Zu den Preisträgern gehörten bisher unter anderen Julia Hummer, Matthias Schweighöfer und Kostja Ullmann.  mm

Zurück zur Übersicht: Kultur & TV

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare