VERKEHRSGERICHTSTAG

Keine Tests für Senioren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Für ältere Autofahrer soll es keine verbindlichen Tests geben. dpa

Experten lehnen Überprüfung ab – vorerst. Goslar – Der 55.

Deutsche Verkehrsgerichtstag (VGT) hat zum Thema Verkehr ein Bündel von Maßnahmen vorgeschlagen. An der Tagung nahmen rund 2000 Juristen, Wissenschaftler und Verkehrsexperten teil. Der VGT endete am Freitag unter anderem mit diesen Empfehlungen an den Gesetzgeber:

-Für ältere Autofahrer soll es vorerst keine verbindlichen Fahreignungstests geben. Es fehle bisher die Datengrundlage zur Risikoabschätzung.

-Die Nutzung von Smartphones während der Fahrt soll „gesellschaftlich geächtet“ werden.

-Das von der Bundesregierung geplante Fahrverbot für Delikte außerhalb des Straßenverkehrs lehnt der VGT ab. Dafür gebe es keinen Bedarf. Das Bundeskabinett hatte einen Gesetzentwurf beschlossen, wonach Straftäter den Entzug ihres Führerscheins fürchten müssen. dpa

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare