Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Lotto

Keine Gewinner - 120 Millionen Euro bleiben im Eurojackpot

Eurojackpot
+
Nächste Chance am Dienstag.

120 Millionen im Jackpot - und da bleiben sie auch erst einmal. Dennoch gibt es einige neue Milionäre oder Millionärinnen.

Helsinki/Münster - Der mit 120 Millionen Euro gefüllte Eurojackpot ist am Freitag nicht geknackt worden. Bei der nächsten Ziehung am Dienstag haben Tipperinnen und Tipper eine neue Chance auf den Rekordgewinn.

Keiner der europäischen Lottospieler hatte am Freitagabend bei der Ziehung im finnischen Helsinki die gezogenen Zahlen 7 - 9 - 40 - 48 - 49 und die Eurozahlen 7 und 8 getippt (Angaben der Zahlen ohne Gewähr), wie Westlotto am Abend nach der Ziehung in Helsinki mitteilte.

Die höchsten Beträge in der Gewinnklasse 2 mit jeweils knapp 4,9 Millionen Euro holten fünf Einzelgewinner oder Tippgemeinschaften aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein sowie aus Polen.

Damit blieb auch ein neuer Lottorekord für Deutschland aus. Den hatte eine Tippgemeinschaft aus Nordrhein-Westfalen aufgestellt, als sie im Mai 110 Millionen Euro abräumte. So hohe Gewinnsummen sind erst seit Ende März 2022 möglich. Die 18 Teilnehmerländer hatten zum zehnjährigen Bestehen der europäischen Lotterie die Regeln geändert und die Obergrenze von 90 auf 120 Millionen Euro angehoben. Dieser Maximal-Jackpot von 120 Millionen Euro wurde schon einmal geknackt - der Gewinn ging im Juli nach Dänemark. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare