Kassel

Mann stellt Bentley GT Speed ab und bekommt beinahe Schock, als er wiederkommt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Mann hat seinen Bentley GT Speed vorschriftsmäßig in einer Straße abgestellt - Schock, als er wiederkommt (Symbolfoto).

Ein Mann hat seinen Bentley GT Speed vorschriftsmäßig in einer Straße abgestellt. Als er zurückkommt, fällt ihm fast das Herz in die Hose. 

Kassel - Was für ein Schock: Ein Mann hat seinen Luxus-Wagen - einen Bentley - ganz normal in einer Straße in einer Wohngegend geparkt. Als der Fahrzeughalter dann wieder kommt, versteht er die Welt nicht mehr, wie extratipp.com* berichtet. 

Der Mann hatte seinen braunen Bentley in der "In den Müllerwiesen" in Niestetal-Heiligenrode bei Kassel am Dienstag (12. Februar) abgestellt, wie die Polizei Kassel in einer Pressemitteilung am Mittwoch um 5.16 Uhr berichtet.  Gegen 2.25 Uhr am Mittwochmorgen (13. Februar) stellte der Bentley-Fahrer fest, dass sein Auto plötzlich verschwunden war - einfach geklaut!

Die Polizei geht davon aus, dass ein oder mehrere bisher unbekannte Täter den Bentley entwendet haben müssen. Im Zusammenhang mit dem Diebstahl hat die Polizei am Mittwoch Details zum geklauten Bentley und sogar das Kfz-Kennzeichen veröffentlicht: Bei dem gestohlenen Fahrzeug handelt es sich um einen braunen Bentley Continental GT Speed, mit dem Kennzeichen: KS-XXXX (der Redaktion bekannt)

Kassel: Warum fiel niemandem der Bentley GT Speed-Diebstahl auf?   

Der im Jahr 2015 zugelassene braune Bentley verfügt, nach Angaben der Polizei, zudem über eine auffallend laute Auspuffanlage. Das zuständige Kommissariat 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei ermittelt nun in diesem Fall. Die Kripo bittet die Bevölkerung nach diesem Autodiebstahl um Mithilfe. 

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Täter geben können oder Verdächtiges beobachtet haben, sich unter Telefon 0561-9100 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Was kostet ein Bentley Continental GT Speed?

Der Bentley Continental GT Speed mit 625 PS feierte sein Debüt auf dem Autosalon in Moskau im Herbst 2012. Ein 6,0-Liter-W12-Motor unter der Haube sorgte damals für 50 PS mehr Power als beim Standardmodell Bentley Continental GT. Die eigentliche Weltpremiere hatte Bentley zuvor beim legendären Goodwood Festival of Speed (Großbritannien) zelebriert. Das damals schnellste Modell aus dem Hause Bentley mit einer Straßenzulassung stand zu einem Grundpreis von 173.600 Euro in der Liste. Die Buchstaben GT im Namen Bentley Continental GT Speed stehen für Gran Turismo.

Ein gebrauchter Bentley Continental GT Speed mit 625 PS (460 kW) und einer Erstzulassung im Juli 2014 ist bei Online bei einem bekannten Auto-Verkaufsportal schon ab 119.000 Euro zu haben.

Der britische Luxuswagen schluckt übrigens im Durchschnitt ungefähr 14,6 Liter auf 100 Kilometer. Dafür fährt der 625-PS-Brite nach Herstellerangaben Tempo 330 Spitze und sprintet mit seinem Gewicht von 2350 Kilogramm in 4,2 Sekunden von 0 auf 100.

Bentley Continental GT Speed Flaggschiff ab 2012.

Kassel: Geklauter Bentley Continental GT Speed wieder da

Der gestohlene Bentley Continental GT Speed aus Kassel ist wieder aufgetaucht, teilt das Polizeipräsidium Nordhessen am Donnerstag (14. Februar 2019) in einem aktuellen Pressebericht mit. 

Der Fahndungsdruck auf die Täter sei nach Ansicht der Polizei zu heftig gewesen. Die unbekannten Autodiebe ließen den Bentley an der Autobahn A38 in Thüringen zurück. Kurz zuvor sei der geklaute braune Bentley im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung auf der Autobahn A 38 in Niedersachsen vor dem Heidkopftunnel gesichtet worden.  "Die sofort forcierten Fahndungsmaßnahmen in diesem Bereich führten dann dazu, dass die Autodiebe es offenbar lieber vorzogen, den gestohlenen Wagen im Wert von über 100.000 Euro bei der nächstbesten Gelegenheit zurückzulassen und die Flucht auf andere Weise fortzusetzen", so die Polizei.

Am Mittwochnachmittag entdeckten Beamte der thüringischen Polizei kurz hinter der Landesgrenze den geklauten Bentley.  Der Wagen war unmittelbar nach dem Heidkopftunnel, im Bereich der Anschlussstelle "Arenshausen", abgestellt worden, berichtet die Polizei. Die Polizei hat den Bentley nun zur Spurensuche sichergestellt. Ein Mann in Darmstadt wird diesen Spaziergang im Schnee wohl so schnell nicht vergessen

Einen Horror-Unfall erreignete sich im Februar auf der L3124 zwischen Kassel und Fuldabrück-Dennhausen. Rettern bot sich ein Bild des Grauens.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetwzerkes.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare