Jobcenter-Gutscheine

Hartz-IV-Empfänger muss Billig-Waschmaschine kaufen - obwohl er für besseres Gerät zahlen will

Hartz-IV-Empfänger aus Hamm (NRW) muss Billig-Waschmaschine kaufen - obwohl er für besseres Gerät zahlen will.
+
Hartz-IV-Empfänger aus Hamm (NRW) muss Billig-Waschmaschine kaufen - obwohl er für besseres Gerät zahlen will (Symbolbild).
  • Simon Stock
    vonSimon Stock
    schließen

Hartz-IV-Bezieher bekommen vom Jobcenter Gutscheine, um Elektro-Geräte oder Möbel zu kaufen. Doch die Kriterien sind so streng, dass eine Familie in Hamm (NRW) schockiert war.

Hamm (NRW) - Eine Familie aus Hamm (NRW) benötigte eine neue Waschmaschine. Der Mann bezieht Hartz-IV und hatte vom Jobcenter einen Gutschein für den Kauf bekommen.

Doch in der Filiale der Elektronikkette "Saturn" lief es anders als gedacht, schreibt WA.de*. Behördlich vorgeschrieben war ein bestimmtes Waschmaschinen-Modell von einer festgelegten Marke, die Kosten der Anschaffung von rund 200 Euro hätte das Amt übernommen. Das Problem daran: Die Maschine war ein Witz. Sie hatte eine schlechte Waschleistung, wenig Umdrehungen, und noch dazu einen hohen Strom- und Wasserverbrauch.

Die Familie erkundigte sich, ob sie aus eigener Tasche 100 Euro drauflegen könnte, um eine bessere Waschmaschine zu bekommen. Die Antwort des Saturn-Mitarbeiters schockierte die Familie. - *WA.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare