Expansion in Süddeutschland

„Ikea des Sports“: Discounter sagt Adidas und Nike mit 140 Filialen in Deutschland den Kampf an

Ein Mitarbeiter von Decathlon steht in einer Filiale in Herne (Nordrhein-Westfalen) vor einem Regal mit Fußbällen.
+
Decathlon: Discounter sagt Adidas und Nike mit 140 Filialen in Deutschland den Kampf an (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Der Sportartikel-Discounter Decathlon expandiert weiter in Deutschland. Auch in Baden-Württemberg sollen neue Filialen entstehen.

Plochingen - Der französische Sportartikel-Konzern Decathlon hat seinen deutschen Hauptsitz in der Nähe von Stuttgart. Das Unternehmen expandiert trotz der aktuellen Corona-Krise massiv in Deutschland und plant, insgesamt 140 Filialen zu eröffnen. Neben neuen Märkten in Großstädten wie München und Frankfurt hat der Konzern auch die Stadt Singen am Bodensee als neuen Standort ausgesucht. In einem Interview mit dem Südkurier erklärt der Manager der Decathlon-Expansion, dass vor allem die Nähe zu den Alpen und den vielen Flüssen für den Standort Singen sprächen. Neben den Neueröffnungen will Decathlon jedoch auch fünf kleinere Märkte zugunsten von großen Filialen mit rund 2.000 Quadratmetern Ladenfläche aufgeben.

Wie BW24* berichtet, sagt ein Discounter Adidas und Nike mit 140 Filialen in Deutschland den Kampf an.

Der der deutsche Sitz von Decathlon befindet sich in Plochingen im Kreis Esslingen (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare