Hätte er das nur gewusst

Autofahrer nimmt Anhalterin mit - kurz danach bereut er die Gefälligkeit zutiefst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein Autofahrer hat eine Anhalterin mitgenommen. Ein großer Fehler, wie sich im Nachhinein herausstellte. Die Dame hatte nämlich nichts Gutes im Sinn.

Herford – Hollywood, die Polizei, die Eltern. Sie alle haben uns davor gewarnt, Anhalter mitzunehmen. Man kann den Menschen halt immer nur vor den Kopf schauen.

Und doch fasst man sich manchmal ein Herz und lässt einen Fremden einige Kilometer mitfahren. Man ist ja kein Unmensch und Hilfsbereitschaft der Grundpfeiler für ein funktionierendes Miteinander. Soweit so gut.

Hilfsbereitschaft geht nach hinten los

Jedoch ist einem 57-jährigen im westfälischen Herford seine Hilfsbereitschaft jetzt zum Verhängnis geworden. Eine Anhalterin stieg einfach auf seinen Beifahrersitz und bat ihn, mitfahren zu dürfen. 

Wenn der Mann gewusst hätte, dass er die Gefälligkeit mit dem Verlust seines Auto bezahlen sollte, hätte er vermutlich abgelehnt. Die ganze Geschichte lesen Sie bei unseren Kollegen von owl24.de*

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare