Groß und Klein unter der Kugl

  • schließen
  • Weitere
    schließen

- Wasserburg (vo) - Zwar mit ein bisschen weniger Narren, aber dafür in ausgelassener Stimmung fand am Samstag in der Badria-Halle der traditionelle Ball der Wasserburger Stadtgarde statt.

Nach dem Kugl-Ball für die Großen folgt der Kinder-Kuglball am Sonntag für die Kleinen - und die kamen in gewohnt großer Schar.

Rote Wichtl und ein komplett blauer Schlumpf, alte Kräuterhexen mit schwarzen Raben auf dem Rücken und natürlich Westernhelden und Clowns amüsierten sich am Samstag beim Kugl-Ball der Wasserburger Stadtgarde. Bei bester Stimmung zur fetzigen Musik von "Up to date" tanzten die rund 400 Ballbesucher. Die letzten sollen gegen vier Uhr die Kuglbar verlassen haben. Applaus gab es natürlich für die Garden aus Wasserburg und aus Prutting, die sich heuer ganz den 20er-Jahren verschrieben haben, und für Lisas Gaudiballett.

Dass etwas weniger Faschingsfans ins Badria kamen, liege vielleicht daran, dass der Schwarz-Weiß-Ball erst vor einer Woche war, so ein Mitglied der Garde. Aber wegen des kurzen Faschings und der Hallenbelegung sei es nicht anders gegangen. Die Kinder dagegen strömten zu ihrem Kinder-Kuglball gestern wieder wie gewohnt in großer Schar in die Badriahalle.

Die Gardemitglieder hatten sich jede Menge lustiger Spiele für die jungen Narren ausgedacht, Clown Bobo begeisterte das junge Publikum ebenso sehr wie die beiden Kindergarden aus Albaching und Amerang.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare