Glückskäfer

+

Was für uns der Marienkäfer ist, war für die alten Ägypter der „Skarabäus“: Das ist ein großer Käfer, der ihnen als Glücksbringer galt.

Warum? Die Käferfrauen formen mit den Hinterbeinen eine Kugel aus Mist und legen ihre Eier hinein. Hatte der Fluss Nil Hochwasser, schlüpften daraus viele kleine Käfer. Weil sie scheinbar aus dem Nichts kamen, wurden sie zu beliebten Glücksbringern. In der Rosenheimer Ausstellung kannst du in einem Ferienworkshop einen Skarabäus aus Gips bemalen – so ähnlich wie der auf dem Foto.

Kommentare