+++ Eilmeldung +++

Schwerer Unfall bei Schechen mit mehreren Fahrzeugen: Person in Auto eingeklemmt

Am Mittwochvormittag auf der B15

Schwerer Unfall bei Schechen mit mehreren Fahrzeugen: Person in Auto eingeklemmt

Am Mittwochvormittag (1. Februar) hat sich auf der B15 bei Schechen ein schwerer Verkehrsunfall …
Schwerer Unfall bei Schechen mit mehreren Fahrzeugen: Person in Auto eingeklemmt
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kriminalität

Getötete Prostituierte - Verdächtiger festgenommen

Drei Prostituierte in Rom getötet
+
Einsatzkräfte der Polizei tragen einen Leichnam aus dem Haus in Rom.

Im Fall der drei in Rom getöteten Prostituierten wurde ein 51 Jahre alter Italiener festgenommen. Er soll Medienberichten zufolge vorbestraft sein.

Rom - Im Fall der drei getöteten Prostituierten in Italiens Hauptstadt Rom haben die Behörden einen Verdächtigen festgenommen. Das bestätigte die Polizei am Samstag auf Nachfrage. Weitere Details nannte die Sprecherin nicht.

Die drei Frauen wurden am Donnerstag im zentral gelegenen Stadtteil Prati in zwei nicht weit voneinander entfernten Wohnungen gefunden. An einem der Orte wurden zwei tote Chinesinnen gefunden, etwa 800 Meter davon entfernt eine Kolumbianerin. Schon kurz nach dem Fund kam die Theorie eines einzigen Täters auf.

Der Nachrichtenagentur Ansa zufolge handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen 51 Jahre alten Italiener. Der Mann sei in den frühen Morgenstunden am westlichen Stadtrand Roms festgenommen worden. Nach Informationen mehrerer Medien ist er wegen Drogendelikten vorbestraft und war früher der Chauffeur eines Bosses der italienischen Mafia Camorra. Ein Zeuge habe die Ermittler auf die Spur gebracht.

Der Polizei sei bewusst, wie schockiert die Bürger über den Fall seien, hieß es in einer Mitteilung am Samstag. „Ich kann ihnen versichern, dass die Situation unter strenger Kontrolle ist.“ dpa

Mehr zum Thema

Kommentare