Ein Friseur für Obdachlose

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Vatikan . Rom – Nachdem der Vatikan die Einrichtung von Duschen für Obdachlose angekündigt hat, folgt jetzt auch ein Friseursalon.

Dort sollen sich die Menschen, die rund um den Kirchenstaat auf der Straße leben, kostenlos die Haare schneiden lassen können. „Das Erste, was wir wollen, ist den Menschen ihre Würde zurückzugeben“, sagte der Almosenpfleger des Papstes, der polnische Erzbischof Konrad Krajewski. Der Friseursalon soll am 16. Februar öffnen, wenn auch die Duschen am Petersplatz in Betrieb gehen.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare