Fremde Welten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tief hinab geht es in diesem Buch, unter die Wasseroberfläche eines Sees in eine andere Welt: in die des kleinen Wassermanns.

Der Bub mit der roten Zipfelmütze und den grünen Haaren wohnt mit seinen Eltern am Seegrund, reitet auf Fischen – und hat sogar zum extraschnellen Kraulen Schwimmhäute zwischen den Fingern! Komisch? Für ihn nicht, er kennt das nicht anders. Stattdessen wundert er sich, als er das erste Mal in seinem Leben waschechte Menschen am Seeufer erblickt. Die haben ja trockene Füße! Und als sein Papa ihm noch erzählt, dass manche von uns Zweibeinern zwar schwimmen können, aber nicht sehr schnell, findet der kleine Wassermann uns noch eigenartiger. Aber er ist ein neugieriger Kerl, beobachtet gern die Menschen und irgendwann freundet er sich sogar mit einigen an. Spaß pur und viel Quatschmacherei ist fortan angesagt.

„Der kleine Wassermann“

von Otfried Preussler; Thienemann Verlag, 112 Seiten, ab 6 Jahren; 14,99 Euro.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare