Familie Dunkes kocht ein schnelles Vier-Gänge-Menü mit Roter Bete (4 Personen):

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Hingucker: die Suppe.

Rote Bete Carpaccio Rote Bete (vorgekocht)

Champignons

Feldsalat

Parmesan

Salatdressing

Zubereitung: Rote Bete und Champignons mit dem Gurkenhobel in feine Scheiben schneiden. Anschließend auf einem Teller anrichten. Darüber geputzten Feldsalat streuen. Mit gehobeltem Parmesan und Salatdressing nach Geschmack servieren.

Rote-Bete-Suppe

300 g Rote Bete (vorgekocht)

300 ml Gemüsefond

300 ml Kokosmilich

Salz und Pfeffer

etwas Schmand

Schnittlauch

Zubereitung: Die Rote-Bete in kleine Würfel schneiden und in den Gemüsefond geben. Etwa 25 Minuten köcheln lassen. Mit einem Pürierstab fein pürieren. Wer will gibt die Suppe durch die flotte Lotte, dann wird die Suppe noch feiner. Achtung: Rest nicht wegschmeißen. Damit lässt sich später beispielsweise ein Smoothie zubereiten. Dann zur Suppe die Kokosmilch geben. Kurz aufkochen lassen. Eventuell nachwürzen. Mit einem Schmandklecks und Schnittlauch-Röllchen servieren.

Tipp: Entweder man nimmt Gemüsefond oder kocht die Brühe selbst. Gut eignet sich eine asiatische Gemüsebrühe, die mit Zitronengras, Ingwer, Galgantwurzel, Chili und einem Hauch Vanillemark gekocht wird. Das gibt der Suppe einen exotischen Touch.

Steaks mit Nudeln und Brokkoli-Sauce

4 Hirschrückensteaks

80 bis 100 g Nudeln pro Person

0,5 l Rote-Bete-Saft

1 l Wasser

1 Brokkoli

1 Knoblauchzehe

Parmesan

Sahne

Gewürze: Salz, Pfeffer, Chiliflöckchen,

Wacholderbeeren, Rosmarin

Zubereitung: Nudeln in Rote-Bete-Saft und Salzwasser bissfest kochen. Abschrecken und vor dem Servieren in der Pfanne leicht mit Butter anschwitzen. Den Brokkoli in Salzwasser mit einer Knoblauchzehe weich kochen. Diesen mit einem Schuss Sahne und Parmesanflocken pürieren. Mit Gewürzen abschmecken. Warm stellen. Steaks in Nussbutter und Gewürzen (Salz, Pfeffer, Rosmarin, angedrückte Wacholderbeeren) anbraten. Zusammen mit den Nudeln und der Brokkoli-Sauce servieren.

Rote-Bete-Eis

150 g Rote Bete (vorgekocht)

2 EL Orangensaft, selbstgepresst

1/2 Limette

1 Eigelb

80 g Zucker

40 g weiße Schokolade

200 g Sahne

Zubereitung: Eigelb mit Zucker schaumig schlagen. Rote Bete pürieren, unter die Zuckermasse geben. Flüssige Sahne, Orangen- und Limettensaft unterrühren. In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Unter die Masse geben. Eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Immer wieder umrühren. Anschließend die Masse in die Eismaschine füllen oder ins Kühlfach. Hat man keine Eismaschine zur Hand, muss man die Masse im Halb-Stunden-Rhythmus umrühren.

Tipp: Das Eis 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. So lässt es sich leichter portionieren.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare