Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Collegia Musica Chiemgaugibt ein Benefizkonzert

Obing – Für den guten Zweck gibt die Collegia Musica Chiemgau ein Benefizkonzert.

Unter dem Titel „Miserere Nobis“ sind am Montag, 1. November (Allerheiligen), in der Kirche St. Laurentius um 17 Uhr die Orchestersuite Nr. 3 in D-Dur von Johann Sebastian Bach, ein Adagio von Samuel Barber und ein Werk für Orgel und Orchester von Ferdinando Paër auf dem Programm. Solist ist der Bad Reichenhaller Organist und Kirchenmusikdirektor Matthias Roth. Durch das Programm führt Katrin Lion. Am Dirigentenpult steht Elke Burkert. Die Mitglieder des Ensembles sind Musiker aus dem Bad Reichenhaller Philharmonischen Orchester, der Bayreuther Festspiele, dem Theater Freiburg, dem Mozarteum Orchester Salzburg und dem Münchner Rundfunksinfonieorchester, aber auch junge Talente und engagierte Laienmusiker. Der Eintritt ist frei. Spenden kommen der Bürgerstiftung Hochwasserhilfe im Berchtesgadener Land und der Weihnachtsaktion „OVB-Leser zeigen Herz 2021“ zugute. Eine Reservierung wird erbeten unter www.collegia-musica-chiemgau.de oder per E-Mail an tickets@collegia-musica-chiemgau.de Restplätze sind am Eingang ab 16 Uhr erhältlich.

Mehr zum Thema

Kommentare