Neu auf dem Buchmarkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chili – Das Kochbuch Entweder man liebt sie, oder man mag sie gar nicht – die Chili.

Sie ist rot und in den meisten Fällen feurig scharf. Für alle Chili-Fans gibt es jetzt eine neue Bibel: Sie heißt Chili – das Kochbuch. Dan May hat an den abgelegensten Orten der Welt nach der Schote gesucht und Lieblingsgerichte aus der ganzen Welt gefunden. Selbst ein Pekannusskuchen oder eine Bloody Mary gewinnen durch die Wahl der richtigen Chili „geschärfte“ Konturen. Neben zahlreichen Rezepten – auch für Süßes – verrät Dan May zum Schluss Tipps und Tricks für den Eigenanbau. „Chili“, ein Scharfmacher. Einfach unverzichtbar an kalten, dunklen Wintertagen.  se

Chili. Das Kochbuch. Dan May. 160 Seiten, 86 Farbfotos. Erschienen im Hädecke Verlag. 26 Euro.

Wurzelwerk – Winterküche

Jetzt im Winter haben Wurzeln, Rüben und Knollen Hochsaison. Das Wurzelgemüse, lange Zeit beinahe in Vergessenheit geraten, erlebt einen neuen Boom. Nicht zu Unrecht: Wurzelgemüse wächst im Sommer, lässt sich aber hervorragend lagern und liefert in den kalten Tagen Vitamine und Nährstoffe. Klingt einfach nur fürchterlich gesund und nicht nach Geschmackserlebnis. „Wurzelwerk“ poliert das Image der Knollen auf und liefert ungeahnte Geschmackserlebnisse, die – ganz nebenbei – auch noch gesund sind. Mit diesen tollen Knollen-Rezepten holt man sich Vielfalt auf den Tisch. Nicht nur als Beilage oder vegetarisches Hauptgericht. Die Knolle lässt sich auch bei der Dessert-Zubereitung verwenden. Schmeckt und ist ein wahrer Hingucker: das Gelbe-Rüben-Honig-Eis. Richtig abgefahren kommt das Grießflammerie mit einem Karotten-Pomelokompott daher. So macht gesund essen richtig Spaß.  se

Wurzelwerk. Herbst- und Winterrezepte aus der Gemüseküche. Markus Wagner und Petra Forster. 136 Seiten. Erschienen im Thorbecke-Verlag. 19,99 Euro.

Zurück zur Übersicht: Welt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare