Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Massive Sturmschäden

Nach Orkan: Zehntausende Haushalte ohne Strom

Regensburg - Wegen des Orkans „Niklas“ sind am Dienstag mehrere zehntausend Haushalte im Netzgebiet des Bayernwerks ohne Stromversorgung geblieben.

Mehrere tausend Haushalte in Bayern sollten auch über Nacht keinen Strom haben, wie der Versorger Bayernwerk AG am Abend mitteilte. Vor allem Oberbayern und die Oberpfalz seien betroffen. Bäume seien in Mittelspannungsleitungen, zum Teil auch in Hochspannungsleitungen gestürzt.

Alle aktuellen Infos zum Sturm finden Sie hier im Live-Ticker

Technikvorstand Egon Westphal sagte, es seien noch weitere Sturmschäden zu befürchten. Mitarbeiter des Bayernwerks seien zwar die ganze Nacht im Einsatz, um die Schäden zu beheben, aber es „werden wohl trotzdem mehrere tausend Haushalte über die Nacht ohne Stromversorgung bleiben“.

Bilder: Orkan "Niklas" wütet in Deutschland

Sturmtief Niklas Deutschland
Sturmtief Niklas Deutschland
Sturmtief Niklas Deutschland
Sturmtief Niklas Deutschland
Bilder: Orkan "Niklas" wütet in Deutschland

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ ZB

Mehr zum Thema

Kommentare