Ihr wisst ja, dass ich eine neugierige Ente bin.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ihr wisst ja, dass ich eine neugierige Ente bin. Allerdings sind mir da manche Zweibeiner viele Watschelschritte voraus: Sie wollen alles genau wissen – etwa, warum manche Pilze heller sind als andere.

Es gibt also wissbegierige Menschen, die sich an Pilzen aller Art gar nicht sattsehen können – genau gequakt an den Fruchtkörpern. Denn diesen größten Teil des Pilzes sieht man nicht. Er besteht aus einem Gespinst feiner Fäden im Boden. Wenn wir von „Pilz“ sprechen, meinen wir aber meist nur den Fruchtkörper. Münchner Forscher wollten herausfinden, woran es liegt, dass die Farbe der Pilzkappen nicht immer und überall gleich ist. Sie haben sich dazu 3054 Pilzarten aus ganz Europa angeschaut. „So viele?“, quakte meine Entenfreundin Agnes. „Die waren aber fleißig.“ Die Zweibeiner prüften, ob es einen Zusammenhang zwischen der Farbe der Pilzkappen und dem Klima gibt, in dem sie wachsen. Sie stellten fest: In kalten Regionen sind Pilze dunkler. Manche Pilze sind offenbar sogar im kühlen Frühjahr und Herbst dunkler als im heißen Sommer. Womöglich liegt das daran, dass sich Pilze bei Wärme besser fortpflanzen können. Und: so wie sich dunkle Autos in der Sonne stärker aufheizen als helle, können auch dunkle Pilzkappen Wärme besser aufnehmen. Eure Paula

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare