Auch Kokain wurde gefunden

Mit Golfschlägern und Tischbeinen: Fußballfans sorgen an Raststätte für Großeinsatz der Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Raststätte (Symbolbild). 

Fußballfans sind leider auch für Ausschreitungen bekannt. Anhänger des VfR Aalen haben an einer Raststätte für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

Randalierende Fußballfans haben an einer Raststätte in Unterfranken einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Mit Golfschlägern und Tischbeinen schlugen vier zum Teil maskierte Fans des Drittligisten VfR Aalen am Freitagabend auf einem Parkplatz bei Weibersbrunn (Landkreis Aschaffenburg) auf Werbetafeln und die Parkplatzbeleuchtung ein. Das teilte die Polizei am Samstag mit.

Den Angaben zufolge konnte die Polizei die Männer stellen und vorläufig festnehmen. Als weitere Fans, die zusammen mit den Männern in einem Reisebus unterwegs waren, vom Bus aus anfingen, die Beamten zu bedrohen, sei es nur mit Verstärkung gelungen, die Situation unter Kontrolle zu halten. Nach Angaben eines Sprechers waren etwa 30 Polizeistreifen im Einsatz.

Großeinsatz der Polizei in Unterfranken: Auch Kokain wurde gefunden

Bei den Männern konnten unter anderem Sturmhauben und eine kleine Menge Kokain gefunden werden. Die Polizei ließ die 48 Anhänger des VfR Aalen schließlich weiterfahren, nahm jedoch unter anderem wegen Verdachts des Landfriedensbruchs, der Sachbeschädigung und Bedrohung Ermittlungen auf.

Der Fußballverein aus Aalen (Baden-Würrtemberg) bestritt am Freitagabend ein Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden (Hessen). 

Lesen Sie auch: Nürnberger Fußball-Fans verprügeln Münchner (21) - weil er bisexuell ist? Kripo ermittelt

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare