Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auch Rosenheimer Hundestaffel vor Ort

Hunderte Einsatzkräfte suchen nach Julia (8): Rettungseinsatz geht in der Nacht weiter

Achtjährige an bayerisch-tschechischer Grenze verschwunden
+
Seit Sonntagnachmittag laufen am Berg Cerchov (Tschechische Republik) intensive Suchmaßnahmen nach einem Mädchen aus Deutschland. Die Polizei fahndet nun öffentlich nach der achtjährigen Julia Sleegers.
  • Julia Volkenand
    VonJulia Volkenand
    schließen

Waldmünchen - Große Sorge herrscht derzeit an der bayerisch-tschechischen Grenze. Dort verschwand am Sonntag (10. Oktober) ein achtjähriges Mädchen bei einer Wanderung. Nach wie vor fehlt von dem Kind jede Spur.

Das vermisste Mädchen wurde in der Zwischenzeit gefunden. (Link zum aktuellen Artikel)

Update, 20.38 Uhr - Suche nach Julia geht in der Nacht weiter

Seit Sonntagnachmittag läuft rund um den Berg Cerchov in der Tschechischen Republik eine großangelegte Suche nach einem achtjährigen Mädchen aus Deutschland. Trotz intensiver Suchmaßnahmen wurde das Mädchen nicht aufgefunden. Auch in der Nacht setzen die Einsatzkräfte die Suchmaßnahmen fort. Dabei werden die Helferinnen und Helferin insbesondere mit geländegängigen Fahrzeugen im Suchbereich unterwegs sein. Über das Ergebnis wird die Polizei am Dienstagvormittag berichten.

Am 10. Oktober war eine Familie aus dem Großraum Berlin auf dem Berg Cerchov wandern. Nach derzeitiger Sachlage gingen die drei Kinder, zwei Jungen und ein achtjähriges Mädchen voraus und entfernten sich dabei von den Eltern. Nachdem die Kinder daraufhin nicht mehr auffindbar waren, wurden Rettungskräfte verständigt. Während ein Sohn und der Neffe der Familie wieder aufgefunden werden konnten, blieb die achtjährige Tochter Julia verschwunden.

Den ganzen Montag über wurden intensive und mit den tschechischen Behörden eng abgestimmte Suchmaßnahmen in Tschechien und in Bayern durchgeführt. Leider blieben diese bislang ohne Ergebnis. An dem Einsatz waren bislang über 800 Einsatzkräfte aus beiden Ländern beteiligt.

Zum Einsatz kamen über 40 Suchhunde, darunter mehrere Personensuchhunde (Mantrailer) und Flächensuchhunde. Ferner setzte die Polizei mehrere Einsatzhundertschaften der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Polizeihubschrauber, Multicopter (Drohnen) und Streifen ein.

Von den Hilfsorganisationen waren etliche Kräfte der Feuerwehr, der Bergwacht, des THW und des Rettungsdienstes bei der Suche eingesetzt.

Update, 15.22 Uhr - Johanniter-Rettungshundestaffel Rosenheim bei Suche im Einsatz

Mit Hunderten Hilfskräften wird derzeit am Cerchov unter Hochdruck nach der vermissten Julia gesucht. Auch die Johanniter-Rettungshundestaffel Rosenheim ist vor Ort im Einsatz und unterstützt tatkräftig die Suche, berichtet Gerhard Bieber, Pressesprecher des Ortsverbands Wasserburg rosenheim24.de gegenüber. Bislang konnte die Achtjährige, die bei einer Wanderung mit ihrer Familie verschwand jedoch nicht gefunden werden.

Update, 13.31 Uhr - Polizei fahndet jetzt mit Bild nach Achtjähriger

Seit gestern Nachmittag laufen am Berg Cerchov (Tschechische Republik) intensive Suchmaßnahmen nach einem Mädchen aus Deutschland. Die Polizei fahndet nun öffentlich nach der achtjährigen Julia.

Am Sonntag (10. Oktober) waren Eltern aus dem Großraum Berlin mit ihren beiden Kindern und einem Neffen auf dem Berg Cerchov (deutsch: Schwarzkopf) wandern. Er liegt etwa zwei Kilometer von der deutsch-tschechischen Grenze entfernt, in etwa in der Mitte eines Dreiecks der Orte Waldmünchen, Furth im Wald und Domažlice. Nach derzeitiger Sachlage spielten die Kinder und entfernten sich von den Eltern. Nachdem die Kinder daraufhin nicht mehr auffindbar waren, wurden Rettungskräfte verständigt. Während ein Sohn und der Neffe der Familie wieder aufgefunden werden konnten, blieb die achtjährige Tochter Julia seit etwa 17 Uhr abgängig.

Erstmeldung

Das Mädchen war laut Informationen der dpa mit seinen Eltern, einem Bruder und einem Cousin aus Berlin im Urlaub an der Grenze. Am Sonntag unternahmen sie zusammen eine Wanderung auf dem Cerchov (Schwarzkopf), in der Nähe von Waldmünchen.

Die Kinder haben sich wohl beim Spielen von den Eltern entfernt, ohne dass diese das bemerkten. Erst als die Eltern ihre Kinder am späten Nachmittag nicht mehr finden konnten, alarmierten sie die Rettungskräfte. Der Sohn und der Neffe der Familie konnten rasch bei einer Suche gefunden werden, von der Achtjährigen aber fehlte jede Spur.

Rund 200 Polizeibeamte und Feuerwehrleute suchten die Gegend um den Cerchov ab, teilte eine tschechische Presseagentur mit.

„Es begann eine intensive Suche tschechischer Behörden und Hilfsdienste, die durch deutsche Kräfte unterstützt wurden. Die Koordination erfolgte über das Gemeinsame Zentrum der deutsch-tschechischen Polizei- und Zollzusammenarbeit Petrovice-Schwandorf,“ ergänzt das Polizeipräsidium Oberpfalz auf Facebook.

Auch Spürhunde und ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera wurden eingesetzt - ohne Erfolg. Nun wurde die Suche ausgeweitet. Besonders die sinkenden Temperaturen bereiten den Rettungskräften Sorgen, nachts liegen diese unter dem Gefrierpunkt.

jv/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare