60 Gramm Crystal Meth

Pärchen schmuggelt Drogen: Polizei findet kurioses Versteck

Die Polizei entdeckte bei einem Pärchen auf der A6 bei Waidhaus ein kurioses Drogenversteck. (Symbolbild)
+
Die Polizei entdeckte bei einem Pärchen auf der A6 bei Waidhaus ein kurioses Drogenversteck. (Symbolbild)

Ein Pärchen war auf der A6 bei Waidhaus mit dem Auto unterwegs. Im Gepäck hatten sie 60 Gramm Crystal Meth. Die Drogen waren gut versteckt.

Waidhaus - Dieser Snack hatte es in sich: Ein Pärchen hat in dem doppelten Boden einer Chipsdose 60 Gramm Crystal Meth transportiert. Bereits am Dienstag vergangener Woche fanden die Beamten die unter dem Snack versteckten Drogen - bei einer Kontrolle auf der A6 im Landkreis Neustadt an der Waldnaab. 

Ermittler durchsuchen Wohnung von Pärchen

Nach Angaben von Bundespolizei und Zollfahndungsamt vom Dienstag beschlagnahmten Ermittler bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen in Mittelfranken kleinere Mengen an Drogen sowie weitere Schmuggelbehältnisse mit doppeltem Boden. Der 51 Jahre alte Mann kam in Untersuchungshaft, die Frau unter Auflagen frei.

dpa

Damit hatte ein Student (23) in Hof wohl nicht gerechnet: Er ging zur Polizei, weil er Beratung suchte. Stattdessen kassierte er eine Anzeige.

Lesen Sie auch:

Milde Temperaturen am Mittwoch - doch die Lage in den Alpen bleibt angespannt

Am Dienstag soll sich die Wetterlage etwas beruhigen, für Mittwoch sind milde Temperaturen vorhergesagt. Der Deutsche Wetterdienst sieht allerdings keinen Anlass zur Entwarnung, wie Merkur.de* berichtet.

Betrunkener Schneepflugfahrer rammt Auto und flüchtet zu Fuß - doch er vergisst etwas

Ein Schneepflugfahrer hat im Allgäu ein Auto gerammt und wollte sich aus dem Staub machen. Dabei hätte er sehen müssen, dass man ihn finden wird. 

Ein kurioses Versteck wählte ein Mann für seinen gefälschten Ausweis. Damit die Polizei das Dokument nicht findet, versteckte er es kurzerhand in einer Semmel.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare