War das vielleicht ein schönes Fest!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

War das vielleicht ein schönes Fest! An Heiligabend haben wir Enten bis spät in die Nacht hinein Weihnachtslieder gequakt.

Zugegeben, es klang etwas schief. Zum Glück hat uns aber ein Chor echter Singvögel unterstützt. Zu unserer Feier hatten wir all unsere tierischen Freunde am See eingeladen. „Sobald es dunkel wird, treffen wir uns unter dem Christbaum am See.“ Das hatte meine Entenfreundin Agnes allen Gästen gequakt. „Wir Enten haben zwar selbst viele Leckereien gesammelt. Es wäre aber schön, wenn jeder von euch etwas mitbringt.“ Wir wollten uns also gegenseitig mit Essen beschenken. Das ließen sich die Tiere nicht zweimal schnattern: Agnes hatte Bachflohkrebse gefangen, Ente Klara brachte Hühnerfutter vom Bauerhof mit. Waschbär Waldemar schleppte einen Sack voller feiner Sachen heran, die er gesammelt hatte. Am Ende hatten wir mehr zu schlemmen, als in unsere Bäuche passte. Nach dem Mahl machten wir Enten uns auf ins Dorf: „Ihr müsst zur Mitternachtsmette kommen“, hatte uns die Kirchenmaus nämlich gefiept. „Das ist so schön!“ Sie hatte nicht zu viel versprochen: Wir schauten durch ein Fenster von draußen zu, denn wir wollten die Zweibeiner nicht stören. Es war sehr feierlich, mir wurde ganz warm ums Herz. Eure Paula

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare