„So viel Geduld hätte ich bestimmt nicht.“ So...

„So viel Geduld hätte ich bestimmt nicht.“ So quakte meine Entenfreundin Klara über eine Schreiadlermama, der wir Enten im Internet zugeschaut hatten – und zwar live auf www.schreiadler.org.

„So viel Geduld hätte ich bestimmt nicht.“ So quakte meine Entenfreundin Klara über eine Schreiadlermama, der wir Enten im Internet zugeschaut hatten – und zwar live auf www.schreiadler.org.Dort kann man sich die Bilder einer Wildkamera anschauen, die hoch oben vor einem Adlerhorst hängt. Genau das haben wir Enten neulich getan. Wir sind sogar dafür in die Zeitungsredaktion geflogen. „Ihr wollt einem Adler zuschauen?“, brummte Waschbär Waldemar, als er von unseren Plänen hörte. „Da würde ich sehr gern mitkommen.“ Ich ahnte allerdings, dass er es nur auf die Eier abgesehen hatte. Als ich ihm erzählte, dass wir der Adlermama nur per Internet zuschauen wollten, war sein Interesse schnell erloschen. „Ach, da fällt mir ein, dass ich noch eine gute Bekannte treffen wollte“, brummte er. „Das hatte ich ja fast vergessen. Tut mir leid, ihr müsst ohne mich da hin.“ Tatsächlich müssen Adlermamas aufpassen, dass ihre Eier nicht von Waschbären oder einem Habicht gestohlen werden. Allzu lange wagte sich daher auch die Adlermama, der wir zuschauten, nicht von ihrer Brut weg. Und wer weiß: Vielleicht sind ihre Küken inzwischen bereits geschlüpft. Es ist ja inzwischen schon ein paar Tage her, seit wir Enten ihr zugeschaut haben. Eure Paula

Kommentare