Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


 Auto landet wegen Schneeglätte auf großem Stein

Unfall bei Schönram ohne Verletzte – Feuerwehr Petting in kurzer Zeit mehrmals gefordert

Feuerwehr Petting am 16. Dezember mehrmals gefordert
+
Feuerwehr Petting am 16. Dezember mehrmals gefordert
  • Felix Graf
    VonFelix Graf
    schließen

Am vergangenen Freitag (16.12.) wurde die Pettinger Feuerwehr gegen 20.45 Uhr zu einem Glätteunfall auf die Staatsstraße 2105 im Ortsbereich von Schönram alarmiert.

Petting - Wie Georg Mayer, der Kommandant der Feuerwehr Petting berichtet, „war ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen größeren Stein geprallt“. Der Fahrer des Unfallfahrzeuges blieb glücklicherweise unverletzt.

Feuerwehr Petting am 16. Dezember mehrmals gefordert

Feuerwehr Petting am 16. Dezember mehrmals gefordert
Feuerwehr Petting am 16. Dezember mehrmals gefordert
Feuerwehr Petting am 16. Dezember mehrmals gefordert
Feuerwehr Petting am 16. Dezember mehrmals gefordert
Feuerwehr Petting am 16. Dezember mehrmals gefordert

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte mussten Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr absichern und die ausgelaufenen Betriebsstoffe des Fahrzeuges mit Ölbindemittel aufnehmen. Ebenso unterstützen sie die Bergungsarbeiten des Pkws. Die Feuerwehr Petting war mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei aus Laufen hat den Unfall aufgenommen. Da niemand verletzt war, musste kein Rettungsdienst verständigt werden.

Nach zwei Stunden konnte der Einsatz in Schönram beendet werden. Für die Frauen und Männer der Feuerwehr Petting war die Nacht jedoch noch nicht vorbei. Im Anschluss wurden sie von der Polizei noch zu einer Fahrzeugbergung auf die Kreisstraße TS 30 im Bereich des Pettinger Sportplatzes gerufen. Ein Fahrzeug schlitterte dort in ein angrenzendes Feld. Die Einsatzkräfte halfen bei der Bergung des festgefahrenen PKWs.

Pressemeldung Kreisfeuerwehrverband Traunstein/hob

Kommentare