Mit Kopf unter Wasser geraten

Dramatischer Unfall: Mutter lässt Zweijährige mit Geschwisterchen baden - Ersthelfer reanimieren Mädchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Rettungswagen im Einsatz

Schlimme Schrecksekunde für eine Mutter in der Oberpfalz: Sie ließ ihr kleines Mädchen einen Moment in der Badewanne unbeaufsichtigt. Die Zweijährige geriet mit dem Kopf unter Wasser.

Poppenricht - Ein zwei Jahre altes Mädchen ist im oberpfälzischen Traßlberg (Landkreis Amberg) in der Badewanne verunglückt - und ins Krankenhaus gebracht worden. In einem unbeaufsichtigten Moment sei das Kind mit dem Kopf unter Wasser geraten, sodass es nicht mehr atmen konnte, teilte die Polizei mit. Als die Mutter ihre kleine Tochter am Sonntagnachmittag fand, war diese bewusstlos. Ersthelfer reanimierten die Zweijährige und brachten sie ins Klinikum Amberg.

Traßlberg/Poppenricht: Zweijährige in Badewanne verunglückt - Ersthelfer reanimieren Mädchen

Die näheren Umstände des Unglücks seien noch unklar, heiß es; und auch, ob ein Fremdverschulden vorliegt. Über den Gesundheitszustand des Mädchens sei am Abend nichts bekannt gewesen. Es hatte mit einem gleichaltrigen Geschwisterkind zusammen gebadet.

In Nürnberg hatte vor einiger Zeit ein Bub eine Zweijährige aus einem brennende Auto gerettet - dafür wurde er von Ministerpräsident Markus Söder mit einer Rettungsmedaille ausgezeichnet.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare