HAFTBEFEHL

Tödliche Messer-Attacke

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schwabach – Gegen einen 34 Jahre alten Mann, der am Karfreitag im mittelfränkischen Schwabach einen Gleichaltrigen niedergestochen haben soll, ist Haftbefehl erlassen worden.

Der Tatverdächtige sei bereits am Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt worden, teilte die Polizei gestern mit. Nähere Angaben zur Identität der beiden Männer und zu den Hintergründen der Tat machte die Polizei mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen zunächst nicht. Die Staatsanwaltschaft will im Laufe der Woche Details zum Fall mitteilen. Der 34-Jährige war mit seinem Kontrahenten auf offener Straße in Streit geraten. Dann hatte er ein Messer gezogen und den anderen so schwer verletzt, dass dieser noch am Tatort starb. Bei seiner Festnahme leistete er nach Polizeiangaben keinen Widerstand. Nach Informationen der tz handelte es sich bei dem Streit um ein Eifersuchtsdrama. Der Täter sei mit der neuen Freundin des Opfers verheiratet gewesen.  mm/lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare