Todesmutig nahm es ein Mann aus Eglfing (Kreis Weilheim–Schongau) am Mittwochabend mit einem Krokodil im nahen Tautinger W...

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Todesmutig nahm es ein Mann aus Eglfing (Kreis Weilheim–Schongau) am Mittwochabend mit einem Krokodil im nahen Tautinger Weiher auf: Während angerückte Polizeibeamte rätselten, wie sie mit dem aus dem Wasser ragenden Reptilienkopf umgehen sollten, sprang der tollkühne Held in den See, bändigte das Untier mit bloßen Händen und zerrte es an Land.

Todesmutig nahm es ein Mann aus Eglfing (Kreis Weilheim–Schongau) am Mittwochabend mit einem Krokodil im nahen Tautinger Weiher auf: Während angerückte Polizeibeamte rätselten, wie sie mit dem aus dem Wasser ragenden Reptilienkopf umgehen sollten, sprang der tollkühne Held in den See, bändigte das Untier mit bloßen Händen und zerrte es an Land.Was der Eglfinger bereits vermutet hatte, stellte sich als Tatsache heraus: Bei dem Raubtier handelte es sich um eine täuschend echte Attrappe, die Unbekannte mit einem Gestänge im Wasser platziert hatten. Der gruslige Schädel liegt nun als Fundgegenstand bei der Polizei Weilheim. Fotos: Polizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare