Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Notarzt kann nur noch Tod feststellen

Kleinflugzeug startet in Oberbayern und stürzt in Mittelfranken ab – Pilot tot

Pilot stirbt bei Absturz eines Kleinflugzeugs in Mittelfranken
+
Ein Kleinflugzeug liegt auf einem Feld. Davor stehen Feuerwehrleute.

Thalmässing (Landkreis Roth) – Beim Absturz des Kleinflugzeugs in Mittelfranken ist am Samstag (10. September) der Pilot ums Leben gekommen. Offenbar war der Flieger zuvor in Oberbayern gestartet.

Update, 18.58 Uhr - Pressemeldung des Polizeipräsidiums Mittelfranken

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Am Samstagmittag (10. September) verunglückte aus noch nicht geklärter Ursache ein Kleinflugzeug bei Thalmässing (Landkreis Roth). Der Pilot wurde tödlich verletzt.

Gegen 12.30 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der mittelfränkischen Polizei ein Notruf ein, wonach ein Kleinflugzeug bei Waizenhofen abgestürzt sein soll. Alarmierte Rettungskräfte konnten im weiteren Verlauf ein verunglücktes Kleinflugzeug auf einem Feld zwischen dem Flugplatz Waizenhofen und Reichersdorf feststellen.

Der alleine in dem Flugzeug befindliche Pilot wurde durch das Unfallgeschehen tödlich verletzt. Die Absturzstelle wurde großräumig abgesperrt. Ersten Erkenntnissen zufolge startete das Flugzeug am Samstagvormittag (10. September) in Oberbayern mit bislang unbekanntem Ziel.

Das zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache noch an der Unglücksstelle aufgenommen. Hierbei werden die Ermittler von Flugunfallsachverständigen der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) und eines Gutachters unterstützt.

An der Unglücksstelle waren zahlreiche Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, des Rettungsdienstes, des Technischen Hilfswerks sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Pressebericht des Polizeipräsidiums Mittelfranken

Erstmeldung, 17.11 Uhr

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in Mittelfranken ist am Samstag (10. September) der Pilot ums Leben gekommen. Die Maschine war auf einem Feld in der Nähe des Flugplatzes Thalmässing-Waizenhofen (Landkreis Roth) abgestürzt, wie die Polizei am Samstag (10. September) mitteilte. Kurz nach Mittag hatte die Polizei der Notruf eines Passanten erreicht, bei Ankunft der Rettungskräfte war der Pilot aber bereits tot.

Die Maschine sei wohl nicht auf dem nahe gelegenen Flugplatz, sondern in Oberbayern gestartet, sagte ein Polizeisprecher. Zum Ziel des Flugs und der Identität des Piloten konnte er zunächst keine Angaben machen. Zur Ursache des Absturzes ermitteln nun sowohl die Polizei als auch Experten für Flugunfälle.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare