Schock am Sonntagnachmittag

Badegäste entdecken Vater und Sohn leblos im Wasser - Retter reagieren blitzschnell

Hitze in Deutschland · Berlin
+
In einem Freibad in Bayern kam es zu einer dramatischen Rettungsaktion (Symbolbild).

In einem Freizeitbad in Mittelfranken sind ein Vater und sein zweijähriger Sohn leblos im Wasser entdeckt worden.

Stein - Badegäste, darunter auch Rettungsschwimmer, konnten die beiden erfolgreich wiederbeleben, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 45-jährige Vater und der kleine Junge waren am Sonntagnachmittag im Innenbecken eines Freizeitbades in Stein (Landkreis Fürth) auf dem Boden treibend entdeckt worden, wie ein Polizeisprecher weiter sagte. 

Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Unglück kam, blieb zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

dpa

Mehr News aus Bayern: 

Von einer Bergtour in Tirol ist ein Münchner nicht zurückgekehrt. Nun hat die aufwendige Suchaktion ein trauriges Ende genommen. Ein Vater wollte seine vier Kinder vor dem Ertrinken retten - sein selbstloser Einsatz hat dem Mann womöglich selbst das Leben gekostet. In einem Freibad in Schwabach ist ein Junge (5) untergegangen. Ein Mann zog ihn aus dem Wasser. Das Kind musste wiederbelebt werden - sein Zustand ist kritisch. Sekunden des Schreckens in der Amperoase in Fürstenfeldbruck: Eine 11-Jährige treibt leblos im Wasser. Ihre Freundin (10) entdeckte sie. (Merkur.de*)

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare