+++ Eilmeldung +++

Nato-Beitritt: Türkei macht Weg für Finnland und Schweden frei - und soll dafür „ernste Gewinne“ erhalten

Ministerin äußert sich vielsagend

Nato-Beitritt: Türkei macht Weg für Finnland und Schweden frei - und soll dafür „ernste Gewinne“ erhalten

Schweden und Finnland wollen in die Nato - doch das verhindert vorerst die Türkei. Am Dienstag gibt …
Nato-Beitritt: Türkei macht Weg für Finnland und Schweden frei - und soll dafür „ernste Gewinne“ erhalten
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Unwetterwarnung des DWD

Schwere Sturmböen und Orkanböen am Sonntag in der Region erwartet

 Wetter in Bayern
+
In der Region wird es ab Sonntagmittag stürmisch.
  • Benjamin Schneider
    VonBenjamin Schneider
    schließen

Der Deutsche Wetterdienst warnt in der Region für den Sonntag vor schweren Sturmböen und vor Orkanböen in den höheren Lagen.

Service

Der DWD hat eine Unwetterwarnung der Stufe 3 für Gebiete oberhalb von 1500 Höhenmetern ausgegeben. Dort können Orkanböen mit Geschwindigkeiten von bis 130 km/h auftreten. In exponierten Lagen muss mit extremen Orkanböen bis 160 km/h gerechnet werden. Die Warnung gilt ab Sonntag (6. Februar), 14 Uhr. Betroffen sind die südlichen Landkreise Rosenheim, Traunstein und das Berchtesgadener Land.

In tieferen Lagen in der gesamten Region Südostbayern gilt ab Sonntagmittag die Warnstufe 2 von 4. Dort treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 85 km/h anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. Die Warnung für die tieferen Lagen gilt bereits ab 12 Uhr.

Hinweis auf mögliche Gefahren

Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können zum Beispiel entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

bcs

Kommentare