Keine Lebensgefahr 

Autorennen in Regensburg endet an Brückenpfeiler - Fahrer schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein illegales Autorennen endete für einen beteiligten Autofahrer im Krankenhaus. 

Ein illegales Autorennen in Regensburg endete am Abend tragisch. Ein beteiligter Autofahrer knallte mit seinem Auto gegen einen Brückenpfeiler. 

Regensburg - Bei einem illegalen Autorennen in Regensburg ist einer der beteiligten Autofahrer gegen einen Brückenpfeiler gefahren und schwer verletzt worden. Er habe sich den Erkenntnissen zufolge mit einem anderen Autofahrer ein Rennen über den Odessa Ring geliefert, teilte die Polizei mit. Lebensgefahr bestehe für den Verunglückten nicht. 

Schwerer Unfall in Regensburg: Autorennen endet an Brückenpfeiler 

Sein Wagen fuhr am Sonntagabend gegen die Eisenbahnbrücke auf der Walhalla Allee, die danach in Fahrtrichtung Frankenstraße gesperrt wurde.

Beim Aufstieg zu einer DAV-Hütte ist ein erst 44 Jahre alter Mann zusammengebrochen - mehrere Helfer rangen vergeblich um sein Leben, wie merkur.de* berichtet. 

Auf der A96 lieferten sich mehrere Raser ein illegales Autorennen. Anschließend bedrängten sie einen Autofahrer und zwangen ihn zum Anhalten. Doch das war nicht alles.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare