Raser im Münchner Westen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit dem Tempoblitz hat die Moosacher Polizei in der Nacht zum Dienstag zwei lebensgefährliche Raserfahrten auf der Allacher Straße in Untermenzing und der Dachauer Straße im Ludwigsfeld beendet.

Eine halbe Stunde nach Mitternacht preschte ein älterer 3er-BMW mit satten 89 Sachen durch die Tempo-30-Zone. Die Messtoleranz wurde schon abgezogen, sodass eine mehr als dreifache Tempoüberschreitung vorlag. Der 36-jährige Fahrer muss mit einem hohen Bußgeld, Punkten in Flensburg und mehreren Monaten Fahrverbot rechnen. Richtig teuer wird es auch für einen Motorradfahrer (20), der seinen Führerschein noch auf Probe hatte. Gegen 2 Uhr drehte er seine Suzuki GSX600 auf der Dachauer Straße voll auf. Erlaubt sind dort 60 Stundenkilometer. Gefahren ist er allerdings 155 km/h. Er muss vermutlich seinen Führerschein neu machen.  dop

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare