Ramsauer inspiziert A94-Baustelle

Lindum – Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer informiert sich heute Nachmittag um 15 Uhr über den Stand der Bauarbeiten an der Lappachtalbrücke an der Autobahn A 94 bei Lindum (Kreis Erding). Vor seinem Besuch äußerte er sich im Gespräch mit unserer Zeitung zur Frage, ob der Bau der Brücke nicht purer Aktionismus sei, weil noch keine Entscheidung über die Finanzierung der Autobahn getroffen sei.

Ramsauer nannte den Bau eine vorbereitende Maßnahme im Neuabschnitt zwischen Pastetten und Dorfen. „Mit der Brücke werden optimale Voraussetzungen geschaffen, die kommenden Arbeiten zügig abzuwickeln.“ Die Brücke könne den Transport für den schweren Erdbau erleichtern – er müsse dann nicht übers öffentliche Straßennetz abgewickelt werden. Zur Restfinanzierung der Abschnitte Pastetten-Dorfen und Dorfen-Heldenstein sagte er, die Maßnahme solle im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft realisiert werden. wk

Kommentare