Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tragödie am Freitagnachmittag

Schrecklicher Unfall in Oberbayern: Mann und Frau (beide 70) tot - Kind und zwei Männer schwer verletzt

Am Freitag (20. Januar) ereignete sich auf der St2063 zwischen Schönmühl und Penzberg ein tragischer Unfall. Zwei Menschen verloren ihr Leben, drei weitere wurden schwer verletzt.
+
Am Freitag (20. Januar) ereignete sich auf der St2063 zwischen Schönmühl und Penzberg ein tragischer Unfall. Zwei Menschen verloren ihr Leben, drei weitere wurden schwer verletzt.
  • Markus Zwigl
    VonMarkus Zwigl
    schließen

Penzberg - Am Freitag (20. Januar), kam es auf der Staatsstraße 2063 bei Penzberg zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge. Zwei Menschen kamen dabei ums Leben, drei weitere wurden verletzt. Die Polizeiinspektion Penzberg übernahm die Untersuchungen zum genauen Unfallhergang und wird dabei von einem Sachverständigen unterstützt. 

Update, 21. Januar, 11.40 Uhr - Polizeiinspektion Penzberg nennt Details

Die Mitteilung im Wortlaut:

Zu dem folgenschweren Zusammenstoß kam es am Freitag (20.01.2023) gegen 13.50 Uhr auf der Staatsstraße 2063 zwischen Schönmühl und Penzberg. 

Ein in Fahrtrichtung Bichl fahrender Kleintransporter Fiat stieß vor der Einmündung Edenhof frontal mit einem in Richtung Penzberg fahrenden Pkw Peugeot zusammen. Der Fahrer des Kleintransporters, ein Bad Heilbrunner (49) und sein Beifahrer, ein Bad Tölzer (52), wurden dabei mittelschwer verletzt. Der Fahrer des Peugeot, ein Mann aus Penzberg (74) und seine Ehefrau (71) erlagen noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen. Die 8-jährige Urenkelin auf dem Rücksitz des Peugeot wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Verletzten wurden mit Rettungshubschrauber und Krankenwagen in die Unfallklinik nach Murnau gebracht.

Zur Klärung der Unfallursache und des Unfallablaufs wurde auf Weisung der sachleitenden Staatsanwaltschaft München II von den Beamten der Polizeiinspektion Penzberg ein Sachverständiger an die Unfallstelle hinzugezogen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Penzberg und Bichl waren mit über 30 Helfern im Einsatz und übernahmen Bergungs- und Absperrmaßnahmen. Die Staatsstraße 2063 war während der Unfallaufnahme für längere Zeit komplett gesperrt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Penzberg

Zwei Tote und drei Schwerverletzte bei Unfall im Kreis Weilheim-Schongau

Am Freitag (20. Januar) ereignete sich auf der St2063 zwischen Schönmühl und Penzberg ein tragischer Unfall. Zwei Menschen verloren ihr Leben, drei weitere wurden schwer verletzt.
Am Freitag (20. Januar) ereignete sich auf der St2063 zwischen Schönmühl und Penzberg ein tragischer Unfall. Zwei Menschen verloren ihr Leben, drei weitere wurden schwer verletzt.
Am Freitag (20. Januar) ereignete sich auf der St2063 zwischen Schönmühl und Penzberg ein tragischer Unfall. Zwei Menschen verloren ihr Leben, drei weitere wurden schwer verletzt.
Am Freitag (20. Januar) ereignete sich auf der St2063 zwischen Schönmühl und Penzberg ein tragischer Unfall. Zwei Menschen verloren ihr Leben, drei weitere wurden schwer verletzt.
Zwei Tote und drei Schwerverletzte bei Unfall im Kreis Weilheim-Schongau

Update, 17.18 Uhr - Zwei Tote und drei Schwerverletzte

Um kurz vor 14 Uhr ereignete sich auf der St2063 zwischen Schönmühl und Penzberg ein tragischer Unfall. Zwei Menschen verloren ihr Leben, drei weitere wurden schwer verletzt. Unter den Verletzten befindet sich offenbar auch ein Kind.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein blauer Imbisswagen auf der St2063 von Penzberg kommend in Richtung Bichl unterwegs, als ihm ein silberner Peugeot entgegenkam.

Noch unbestätigten Informationen zufolge kam der Kastenwagen auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen den Peugeot. Der Fahrer und die Beifahrerin (beide 70) des Kleinwagens waren demnach sofort tot, das auf der Rücksitzbank sitzende Kind soll schwer verletzt worden sein. Die beiden Männer im Kastenwagen wurden eingeklemmt und ebenfalls schwer verletzt. 

Die Feuerwehr musste die Schwerverletzten aus den Autowracks befreien. Anschließend wurden die beiden Männer und das Kind in Kliniken gebracht bzw. geflogen. Die Vollsperrung der St2063 dauerte mehrere Stunden an.

Der genaue Hintergrund für diese Tragödie muss noch geklärt werden. Es wurde ein Gutachter zur Unfallstelle gerufen. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Erstmeldung:

Bei einem Verkehrsunfall bei Penzberg (Kreis Weilheim-Schongau) sind nach ersten Erkenntnissen der Polizei zwei Menschen getötet und mehrere verletzt worden. Der schreckliche Unfall ereignete sich auf der St2063 zwischen Penzberg und dem Ortsteil Schönmühl. Der genaue Unfallhergang ist derzeit noch unklar.

Die Staatsstraße wurde den Angaben zufolge in beide Richtungen gesperrt, wie lange die Sperrung andauert, war unklar. Ein Gutachter wurde zur Unfallstelle gerufen. Autofahrer wurden gebeten, den Unfallort weiträumig zu umfahren.

Den Angaben zufolge waren auch mehrere Rettungshubschrauber im Einsatz.

mz

Kommentare