Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Tödlicher Unfall bei Palling

Roller durch Wucht des Aufpralls völlig zerstört - Verstorbener Fahrer (53) wird obduziert

Schwerer Unfall auf der TS1 bei Oberweissenkirchen im Gemeindegebiet Palling
+
Schwerer Unfall auf der TS1 bei Oberweissenkirchen im Gemeindegebiet Palling
  • VonVivienne Hackl
    schließen

Palling – Am Mittwochmorgen (30. März) gegen 6.35 Uhr kam es auf der TS1 bei Oberweissenkirchen zu einem schweren Unfall. Dabei wurde ein Tittmoninger (53) auf seinem Roller von einem Mercedes erfasst. Er erlag seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehr war mit 24 Einsatzkräften vor Ort.

Update, 11.40 Uhr - Rechtsmedizinische Untersuchung angeordnet

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich in den Morgenstunden des 30. März im Gemeindebereich Palling. Ein 53-jähriger Rollerfahrer aus dem Raum Tittmoning war gegen 6.36 Uhr von der Gemeindeverbindungsstraße aus Richtung Brünnig kommend auf die TS1 zugefahren.

An der Einmündung, unterhalb der Ortschaft Oberweißenkirchen fuhr er unter Missachtung der Vorfahrt in die Kreisstraße ein und kollidierte dort mit dem Kleinbus eines 46-jährigen Mannes aus dem südlichen Landkreis Traunstein der in Richtung Palling unterwegs war. Dieser hatte noch versucht dem Rollerfahrer auszuweichen, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern.

Einsatz nach schwerem Unfall auf TS1 bei Palling am 30. März

Am Mittwochmorgen (30. März) kam es bei Palling zu einem tödlichen Unfall, bei dem ein Tittmoninger (53) auf seinem Roller ums Leben.
Am Mittwochmorgen (30. März) kam es bei Palling zu einem tödlichen Unfall, bei dem ein Tittmoninger (53) auf seinem Roller ums Leben.
Am Mittwochmorgen (30. März) kam es bei Palling zu einem tödlichen Unfall, bei dem ein Tittmoninger (53) auf seinem Roller ums Leben.
Am Mittwochmorgen (30. März) kam es bei Palling zu einem tödlichen Unfall, bei dem ein Tittmoninger (53) auf seinem Roller ums Leben.
Einsatz nach schwerem Unfall auf TS1 bei Palling am 30. März

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Roller stark deformiert, unter anderem brach die Gabel und zerbarst die Verkleidung. Der Rollerfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen, der Fahrer des Wohnmobils wurde vom Rettungsdienst leichtverletzt ins Klinikum Traunstein eingeliefert.

Am Kleinbus entstand erheblicher Sachschaden, das Kleinkraftrad wurde totalbeschädigt. Eine genaue Schadenssumme ist zum derzeitigen Ermittlungsstand noch nicht bekannt. Die sachleitende Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete die Sicherstellung beider Fahrzeuge zur technischen Untersuchung und Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens und zudem die rechtsmedizinische Untersuchung des Verstorbenen an.

Die Kreisstraße war während der Unfallaufnahme für die Dauer von etwa drei Stunden total gesperrt, die Feuerwehren aus Palling und Pierling übernahmen mit 24 Einsatzkräften die Verkehrslenkung, den vorbeugenden Brandschutz und die technische Hilfeleistung.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunreut

Update, 9.55 Uhr - Tittmoninger (53) verstorben

Bei dem Unfall am Mittwochmorgen (30. März) gegen 6.35 Uhr wurde ein Tittmoninger (53) auf seinem Roller von einem Mercedes erfasst. Der 53-Jährige hatte dem Auto zuvor die Vorfahrt genommen. Er erlag seinen Verletzungen noch an Ort und Stelle, wie auch die Polizei Traunreut bestätigte. Der Fahrer des Wagens wurde leicht verletzt und vom BRK in das Klinikum Traunstein gebracht, so die Informationen von vor Ort.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde von der Staatsanwaltschaft ein Gutachter beordert. Die TS1 zwischen Oberweissenkirchen und dem Kreisverkehr Hurtöst war für knapp drei Stunden vollständig gesperrt. Die Feuerwehren Palling und Pierling waren laut Informationen von vor Ort im Einsatz, ebenso das BRK. Aufgenommen wurde der Unfall von der Polizeiinspektion Traunreut. Die Straße ist mittlerweile wieder frei befahrbar.

Die Erstmeldung

Auf der TS1 zwischen Oberweissenkirchen und Kreisel Hurtöst kam es am Mittwochmorgen (30. März) zu einem schweren Unfall. Ein Rollerfahrer hat von Brüning kommend die Kreisstraße in Richtung Traunstein befahren. Hierbei hatte er laut Angaben von vor Ort einem Mercedes-Fahrer die Vorfahrt genommen und wurde von ihm erfasst.

Wie schwer die Verletzungen der Beteiligten sind ist noch nicht klar. Ebenso ist noch keine Einschätzung der Schadenshöhe bekannt. Derzeit ist die Feuerwehr im Einsatz und die Straße ist gesperrt.

**Weitere Informationen folgen**

vh

Mehr zum Thema

Kommentare