Obdachlosigkeit in der Statistik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nach Schätzung des Sozialministeriums sind in Bayern zum Stichtag am 30. Juni 2014 12 053 Menschen wohnungslos gewesen.

Die überwiegende Mehrheit, rund 77 Prozent, waren in kommunalen Obdachloseneinrichtungen untergebracht, der Rest in Einrichtungen freier Träger. 68,9 Prozent der Wohnungslosen lebten in Städten – auch deshalb, weil es in Städten ein größeres Hilfsangebot gibt als auf dem Land. Die meisten Obdachlosen in Bayern leben in Oberbayern – 59,6 Prozent, in Oberfranken liegt der Anteil nur bei 1,7 Prozent. Rund drei Viertel der Betroffenen sind Männer und knapp die Hälfte der Wohnungslosen sind zwischen 40 und 64 Jahren alt. 11,6 Prozent der untergebrachten Obdachlosen sind minderjährig. 9,3 Prozent sind älter als 65 Jahre. Die meisten Wohnungslosen haben einen Hauptschulabschluss (41 Prozent der Männer, 31,7 Prozent der Frauen) oder keinen Schulabschluss (34,7 Prozent der Männer, 47,8 Prozent der Frauen).  kwo

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare