Tödlicher Unfall auf der B299 bei Pleiskirchen: 25-Jähriger stirbt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstag, 21. Januar, gegen 8 Uhr auf der B299 bei Niederbergkirchen (Landkreis Mühldorf) ereignet. Ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf ist ums Leben gekommen.

Mühldorf/Pleiskirchen – Ein Todesopfer hat am Dienstagmorgen ein Unfall auf Höhe Güntering bei Pleiskirchen gefordert. Ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf ist gestorben.

Autofahrer kommt auf die Gegenfahrbahn

Kurz nach 8 Uhr erreichte die Polizei ein Notruf, dass auf der B299 ein Auto und ein Lastwagen zusammengestoßen waren. Nach Angaben der Beamten war ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf mit seinem VW auf der Bundesstraße von Stetten in Richtung Mühldorf unterwegs. Kurz hinter der Abzweigung Güntering kam der Mann mit seinem Auto aus unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn.

Trotz eines Ausweichmanövers konnte er einen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden 7,5-Tonner nicht mehr vermeiden, so die Polizei. „Nach bisherigen Erkenntnissen sowie den Zeugenaussagen war der junge Mann sofort tot“, teilte die Polizei mit.

Das Auto erlitt einen Totalschaden.

Lastwagenfahrer bleibt unverletzt

Der 33-jährige Lkw-Fahrer, ebenfalls aus dem Landkreis Mühldorf, blieb unverletzt.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein soll jetzt ein unfalltechnisches-und analytisches Gutachten anfertigen, dass den Unfallhergang klärt. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Opfers und der Autos durch die Feuerwehren Pleiskirchen, Erharting und Mühldorf war die B299 komplett gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Am Auto entstand Totalschaden. Auch am Lastwagen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von 70.000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare