Das neue Jahr ist jetzt schon wieder eine Woche alt.

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das neue Jahr ist jetzt schon wieder eine Woche alt.

„Ich finde es schade, dass 2018 vorbei ist“, quakte meine Entenfreundin Klara wehmütig. „Für mich war das ein gutes Jahr. Ich erinnere mich an besonders viele Sonnentage. Kurz gequakt: ein Jahr voller Glück.“ Das machte uns nachdenklich. Wir Enten überlegten, was das eigentlich ist, dieses Glück, von dem immer alle quaken. „Ich bin glücklich, wenn ich genug zu futtern finde und ein weiches, warmes Nest habe“, quakte Agnes. „Aber ich will zudem keine Angst haben müssen, dass mich nachts der Fuchs holt“, schnatterte Klara hinzu. Ich nickte. „Manche Zweibeiner meinen, sie wären glücklicher, wenn sie nicht nur ein gutes Auskommen haben, sondern richtig reich wären“, quakte Klara. „Glaube ich nicht“, schnatterte ich. „Geld allein macht bestimmt nicht glücklich. Gute Freunde, so wie ihr es seid, sind viel wichtiger, um glücklich zu sein.“ Klara will dem Glück heuer trotzdem etwas auf die Sprünge helfen. „Mit diesem Glücksbringer hier“, quakte sie und zeigte ein vertrocknetes Kleeblatt. „Das liegt seit dem Sommer in meinem Nest.“ Weil man meist nur Klee mit drei Blättern findet und vierblättrige Kleeblätter selten sind, gelten sie bei euch Zweibeinern als Glückssymbol. Eure Paula

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare