Drama in Neu-Ulm

Dreijähriger läuft in Schwimmbad weg - Badegast verhindert Schlimmeres

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein Badegast entdeckte in einem Schwimmbad in Neu-Ulm einen Dreijährigen unter Wasser - und handelte genau richtig.

Neu-Ulm - Ein Dreijähriger ist in einem Schwimmbad in Neu-Ulm in ein Becken gestürzt und in letzter Sekunde gerettet worden. Die Polizei teilte am Dienstag mit, der Bub sei weggelaufen, als seine Mutter die Badesachen zusammenpackte. Dabei stürzte er in ein 1,20 Meter tiefes Schwimmbecken. 

Ein Badegast entdeckte den Kleinen nach etwa einer Minute auf dem Beckenboden und rettete ihn. Der Dreijährige war sofort ansprechbar, kam zur Beobachtung aber in ein Krankenhaus. Die Polizei geht davon aus, das der Bub etwa eine Minute unter Wasser war.

dpa

Lesen Sie auch: Anschlag auf Schwimmpark in Inzell: Chlorgehalt des Wassers massiv erhöht

Lesen Sie auch: Bademeister unterlief wohl schwerwiegender Fehler - Schwimmbad schlägt sofort Alarm

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Julian Stratenschulte

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare