Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Exklusiver Wetterbericht für die Region

Mega-Hitze im Anmarsch: Wird in Südostbayern die 40-Grad-Marke geknackt?

  • Martin Weidner
    VonMartin Weidner
    schließen

München/Landkreis – Momentan geht es rund bei den Wettermodellen. Seit einigen Tagen werden für Anfang nächster Woche teils extreme „Karten“ berechnet. Kommt die Mega-Hitze mit Temperaturen von über 40 Grad jetzt auch in die Region?

Die Berechnungen sind sogar so extrem, dass selbst eingefleischte Wetterspezialisten in den Archiven suchen müssen, um auch nur ähnliche Karten zu finden. Erinnern kann sich keiner mehr an solche Berechnungen. „Die heftigsten Karten berechneten zum Teil im direkten Modell-Output 46 Grad, was dann im „echten Leben“ lokal auch gut und gern noch zwei bis drei Grad höher hätte ausfallen können“, erklärten die Experten von www.der-himmel-im-suedosten.de in diesem Zusammenhang.

Inzwischen gibt es jedoch (ganz leichte) Entwarnung: Mittlerweile haben die Modelle wieder etwas zurückgerudert. Die 40-Grad- Marke wird bei den neuen Berechnungen allerdings trotzdem weiterhin erreicht. Am stärksten betroffen wären demnach der Westen und die Mitte Deutschlands, aber auch der Osten würde einen Tag später die volle Hitze abbekommen.

Die Aussichten für die Region im Detail:

Wetter in Südostbayern ab 13. Juli 2022.
  • Mittwoch (13. Juli): Am Mittwoch kommt der Sommer in der Region zurück. In der Früh liegen die Tiefstwerte allerdings noch bei frischen 11 Grad in Rosenheim und 14 Grad im Berchtesgadener Land und Traunstein. Bis zu 15 Grad haben wir in Altötting und Mühldorf. Es erwartet uns viel Sonne. Allerdings ziehen auch ein paar Wolken durch. Die Höchstwerte steigen auf 27 Grad in Traunstein, 28 Grad im Berchtesgadener Land und Rosenheim und auf bis 29 Grad in Altötting und Mühldorf.
  • Donnerstag (14. Juli): Der Donnerstag startet mit Temperaturen zwischen 12 Grad im Berchtesgadener Land, 14 Grad in Rosenheim und 15 Grad in Traunstein. Bis zu 16 Grad erreichen wir in Altötting und Mühldorf. Darf es noch wärmer sein? Natürlich, es ist Sommer: Die Temperaturen steigen am Nachmittag auf 29 Grad im Berchtesgadener Land und Traunstein. Bis zu 30 Grad erreichen wir in Rosenheim. Bis zu 31 Grad werden wir in Mühldorf und Altötting bekommen. Allerdings sind auch am Donnerstag ein paar Wolken unterwegs.
  • Freitag (15. Juli): Am Freitag liegen die Frühwerte zwischen 16 Grad in Rosenheim, 17 Grad im Berchtesgadener Land und Traunstein und 18 Grad in Altötting und Mühldorf. Tagsüber bilden sich einige Regenschauer. Vielleicht ist hier und dort auch ein Gewitter möglich. Die Temperaturen liegen fast überall noch einmal im sommerlichen Bereich. Die Temperaturen steigen auf 24 Grad in Traunstein, 25 Grad im Berchtesgadener Land, 26 Grad in Altötting und Rosenheim. Am wärmsten wird es in Mühldorf mit bis zu 27 Grad.
  • Samstag (16. Juli): Der Samstag beginnt mit Temperaturen zwischen 13 und 15 Grad. Es zeigen sich neben der Sonne auch einige eher dekorative Wolken. Die Temperaturen sind gedämpft. Die sollte man wohl auch nochmal ausnutzen, um sich abzukühlen. Die Tageshöchstwerte erreichen dabei „nur“ 23 bis 24 Grad.

Der regionale Wetterbericht wird präsentiert von www.der-himmel-im-suedosten.de.

Wird nächste Woche die 40-Grad-Marke geknackt?

Nach der kurzen Abkühlung über das Wochenende stellt sich im Anschluss die entscheidende Frage: Kommt die extreme Hitzewelle auch zu uns nach Südostbayern? In Portugal und Spanien gab es bereits einen „Vorgeschmack“: Die Temperaturen liegen dort derzeit teilweise zwischen 40 und 45 Grad. Dazu gibt es dort auch schon viele Waldbrände, die ganzen Existenzen vernichten!

Schuld an die Hitze hat ein sogenanntes „Cutt-Off-Tief“, das die heiße Luft nach Süd- und Osteuropa und im späteren Verlauf wohl auch zu uns pumpt. Uns könnte deshalb in der Region ab Sonntag (16. Juli) bis Mittwoch (19. Juli) dann auch verbreitet extreme Hitze bevorstehen. Die Temperaturen können dann teilweise bis 38 Grad auch bei uns erreichen. Eine genaue Vorhersage sei aber noch sehr schwer, hieß es. Das betont auch Meteorologe Kai Zorn: „Wie die Hitze fließen wird, wie lang das dauert und wie heftig es wird, das ist eben unsicher. Aber dass es kommt, ist doch relativ sicher.“

mw

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa

Kommentare