Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schwere Verbrennungen

Mann stirbt nach Explosion in Werkstatt

Regen - Ein bei einer Explosion in Niederbayern schwer verletzter 53-jähriger Mann ist am Samstag gestorben. Das teilte die Polizei mit.

Der Mechaniker hatte sich schwere Verbrennungen zugezogen, als am Freitag bei Reinigungsarbeiten ein Dampfstrahler in einer Autowerkstatt in der Stadt Regen explodierte. Der 49-jährige Geschäftsinhaber, seine 47-jährige Ehefrau sowie ein 31-jähriger Kfz-Meister hatten leichte Verletzungen erlitten. Der schwer verletzte Mechaniker war mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach München gebracht worden.

Die Ermittlungen der Polizei zum genauen Hergang der Explosion dauerten am Samstag an. In der Werkstatt entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Kommentare