Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Luftschiff-Europameisterschaft am Tegernsee

Tegernsee/Kreuth – Die Luftschiffe kommen zurück auf den Tegernsee. Vom 24.

bis zum 29. Februar startet die erste Luftschiff-Europameisterschaft seit über 25 Jahren. Zwölf Piloten aus ganz Europa sollen gegeneinander antreten, die Zuschauer begeistern – und den Tal-Tourismus in der Nebensaison noch weiter ankurbeln.

Bereits im Januar zogen die Kolosse ihre Bahnen über den Tegernsee. Organisiert von der Tegernseer Tal Tourismus GmbH trafen sich die Piloten damals zur ersten Deutschen Luftschiffmeisterschaft. Sie hinterließen bei den Zuschauern einen bleibenden Eindruck, so dass die Organisatoren im Februar des nächsten Jahres noch eins draufsetzen wollen. „Das Presseecho war enorm“, sagt Eventmanager Peter Rie. Er könne den Werbeeffekt fürs Tal nicht hoch genug einschätzen. „Die Bilder gehen um die Welt.“

Bei dem Wettkampf im nächsten Jahr wollen die Veranstalter noch mehr Wert auf die Betreuung des Publikums legen. Ein Moderator soll die vier Wettkampftage begleiten und erklären. Start und Landeplatz des Wettkampfs wird der Kreuther Ortsteil Oberhof (Landkreis Miesbach) sein. Im Januar starteten die Piloten noch in Rottach-Egern. „Die Anfahrt dort war sehr eng und Parkmöglichkeiten gab es praktische keine“, sagt Rie. Deshalb der Ortswechsel. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen: Schnee, Kälte, Sonnenschein und Windstille wären optimal. kmm

Kommentare