Er war völlig entkräftet

Dramatische Rettungsaktion am Bodensee: Schwan kann erst nach zwei Tagen befreit werden

Ein Schwan konnte sich am Bodensee nicht aus eigener Kraft befreien. 
+
Ein Schwan konnte sich am Bodensee nicht mehr aus eigener Kraft befreien. (Symbolbild)

Die Wasserschutzpolizei hat am Bodensee einen völlig entkräfteten Schwan befreit. Die Rettung am Vortag musste abgebrochen werden. 

Lindau/Bodensee - Hilflos war er und völlig entkräftet: Die Wasserschutzpolizei hat in Lindau einen Schwan gerettet, der sich in einer Leine im Bodensee verfangen hatte. Aus eigener Kraft konnte sich das Tier nicht befreien, weil sich die Leine zwischen einem Bootssteg und einer Ankerboje schon um einen Flügel und einen Schwimmfuß gewickelt hatte, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten. 

Die versuchte Rettung am Vortag musste abgebrochen werden

Zwei Mitarbeiterinnen einer Tierarztpraxis wollten dem Vogel bereits am Vortag helfen, gelangten aber nicht auf den versperrten Bootssteg. Beamte der Wasserschutzpolizei Lindau organisierten den Schlüssel und rückten mit einem Schlauchboot an. Sie befreiten den Schwan aus seiner misslichen Lage und übergaben ihn an die Tierarztpraxis.

Lesen Sie auch: 

Auch andere tierische Schicksale bewegen Bayern - mit Happy-End-Garantie.

Unfassbar: Münchnerin (15) findet diesen Hundewelpen in Plastiktüte

Wie merkur.de* berichtete, fand eine junge Münchnerin vor einem Müllcontainer eine Plastiktüte, in der sich etwas rührte: ein Hundewelpe.

Pferd steckt in Grube fest: Feuerwehren und Tierarzt geben alles, um es zu befreien

Ein Pferd stürzte auf einem Hof in Bayern in eine Grube, wie merkur.de* berichtete. Es begann eine aufwendige Rettungsaktion - die der Wallach nur mit Tricks über sich ergehen ließ.

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Kommentare