SIXTUS VERABSCHIEDET SICH VON ERLEBNISWELT-PLÄNEN FÜR FISCHBACHAU

Lahm-Firma macht Rückzieher

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Philipp Lahm ist mit seiner Holding alleiniger Gesellschafter. Foto: dpa

Hausham/Fischbachau – Damit hatte niemand gerechnet: Fast ein Jahr nach Bekanntwerden der Pläne für eine Sixtus-Erlebniswelt in der Gemeinde Fischbachau (Kreis Miesbach) hat das Unternehmen von Fußball-Weltmeister Philipp Lahm eine überraschende Kehrtwende vollzogen.

Aus „strategischen Gründen“ habe sich die Lahm Holding gegen Fischbachau entschieden, sagte Holding-Geschäftsführer und Lahm-Berater Roman Grill in der Gemeinderatssitzung. Bürgermeister Josef Lechner (CSU) zeigte sich enttäuscht von der Entscheidung der Lahm Holding, die seit August 2017 alleiniger Gesellschafter von Sixtus ist. Er habe viel Arbeit in das Projekt gesteckt und der Firma in eineinhalb Jahren den Weg geebnet, sagt Lechner auf Nachfrage. Nicht zuletzt aus touristischen Gründen hätten das auf Kräuter spezialisierte Leitzachtal und der Produzent von Kräuterpflegeprodukten gut zusammengepasst. „Das wäre eine Riesenchance gewesen.“ Die Gründe für die Absage könne er daher nicht nachvollziehen.

Grill machte in der Sitzung deutlich, dass aus seiner Sicht „alles korrekt und sauber abgelaufen“ sei. Er gab aber zu bedenken, dass die Lahm Holding erst seit der Komplettübernahme von Sixtus für Investitionsentscheidungen zuständig sei. „Wir suchen ein Grundstück, das erschlossen ist und nicht für Verwerfungen in der Bürgerschaft sorgt“, sagte Grill mit Blick auf die Ablehnung beim Schlierseer Bürgerentscheid 2016. Da man auch in Fischbachau kritische Stimmen vernommen habe, sei man zu der Ansicht gelangt, dass dies doch nicht der geeignete Standort sei. Offen ließ Grill, ob Sixtus an Alternativen arbeitet. Zuletzt war neben einer Ansiedlung im Gewerbegebiet der B&O-Gruppe in Bad Aibling auch ein Kauf des aktuell gemieteten Firmengeländes in Hausham im Gespräch.  sg

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare