Wo kimmts her? Prangertag Der erste Teil des Wortes kommt aus dem Mittel-hochdeutschen „brangen“ svw.

  • schließen
  • Weitere
    schließen
In Zusammen- arbeit mit dem Förderverein Bairische Sprache und Dialekte e. V.

Wo kimmts her? Prangertag.

Der erste Teil des Wortes kommt aus dem Mittel-hochdeutschen „brangen“ svw.sich schmücken, besonders bei feierlichen Anlässen (vgl. auch prahlen, Prunk). Im katholischen Kirchenjahr ist dies das Fronleichnamsfest (60. Tag nach Ostersonntag). Dort, wo die Fronleichnamsprozession vorbeiführt, werden die Häuser und Straßen geschmückt. Mädchen tragen „Prangerkranzl“ (Blumenkränze) im Haar. Nicht zu verwechseln mit „anprangern“, jmd. öffentlich tadeln, z. B. am Schandpfahl/Marterpfahl.  ks

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare