Kein Redeverbot für AfD

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Augsburg – Der Augsburger Stadtrat hat es abgelehnt, über einen umstrittenen Auftritt von AfD-Chefin Frauke Petry im historischen Rathaus der Stadt zu diskutieren.

Die Räte nahmen am Donnerstag bei ihrer Sitzung einen Dringlichkeitsantrag der Linken, wonach Petry eine Rede im Rathaus am 12. Februar verboten werden sollte, nicht auf die Tagesordnung. Die AfD stellt in Augsburg einen Stadtrat, damit habe die Partei das Recht, zu einem Neujahrsempfang in städtischen Gebäuden zu laden.  lby/mm

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare