Nachwuchs-Rennfahrer stirbt bei Trainingsunfall

Radsportler Jan Riedmann (17) vom Team Auto Eder aus Kolbermoor tödlich verunglückt

Der Nachwuchs-Radrennfahrer Jan Riedmann (17) ist bei einem Trainingsunfall am 1. August gestorben.
+
Der Nachwuchs-Radrennfahrer Jan Riedmann (17) ist bei einem Trainingsunfall am 1. August gestorben.

Traurige Nachrichten vom Nachwuchs-Radsporteam Auto Eder aus Kolbermoor: Der Nachwuchsfahrer Jan Riedmann (17) ist bei einem Trainingsunfall tödlich verunglückt.

Kolbermoor/Sugenheim (dpa/ki)– „Mit großer Trauer verabschieden wir uns von unserem Fahrer Jan Riedmann", heißt es auf der Facebookseite des Radsport-Nachwuchsmannschaft.

Der Unfall ereignete sich laut einer Meldung der Nachrichtenagentur dpa in Sugenheim im Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim. Jan Riedmann ist mit einem Auto zusammengestoßen und kurze Zeit später an seinen schweren Verletzungen verstorben.

Autofahrer nimmt Riedmann die Vorfahrt

Ein 58 Jahre alter Autofahrer nahm dem Radsportler beim Abbiegen am Samstag (1. August) die Vorfahrt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Obwohl er einen Helm trug, wurde der 17-Jährige bei dem Unfall so schwer am Kopf verletzt, dass er am Sonntag im Krankenhaus starb.

Er sei nahezu ungebremst in das Auto gefahren. Die Staatsanwaltschaft will nun zur Klärung des Unfallhergangs einen Gutachter heranzuziehen.

Große Trauer in Riedmanns Heimatort Karbach

Aus Trauer um Jan Riedmann wird das Team Auto Eder bei seinem nächsten Rennen mit Trauerflor antreten. Ebenso wird die Raublinger Profimannschaft „Bora – hansgrohe“, die mit dem Team Auto Eder aus Kolbermoor zusammenarbeitet, beim Radklassiker Mailand-San Remo Trauer tragen.

Jan Riedmann war Mitglied im Team Auto Eder Bayern und im Radclub in seinem Heimatort Karbach in Unterfranken. Die Trauer im Ort ist groß, wie der BR-Online berichtet. Riedmann und sein Team hatten sich für die Saison große Ziele gesteckt.

Nach zahlreichen Erfolgen in der Junioren-Bundesliga und mehreren Deutschen Meistertiteln wollte die Mannschaft jetzt ganz oben angreifen. Ziel war ein erster WM-Titel bei den Nachwuchsfahrern. Ein Titel, den seine Teamkameraden jetzt sicherlich Jan Riedmann widmen würden.

Mehr zum Thema

Kommentare