LKW-Fahrer fährt bei Inzell Pferd tot

Unfall
+
Symbolbild

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Mittwochmorgen hat ein Pferd sein Leben verloren. Es war wohl über den Zaun einer Weide gesprungen und auf die Straße gerannt.  

Pressebericht der Polizeiinspektion Traunstein

Am 26.08.2020 gegen 05:30 Uhr fuhr ein 54jähriger Lkw-Fahrer aus Babensham von Siegsdorf Richtung Inzell. Auf Höhe Gschwall kam ihm auf seiner Fahrspur ein Pferd entgegen. Der Lkw-Fahrer wollte noch ausweichen, konnte dies aber wegen des Gegenverkehrs nicht. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Lkw und dem Pferd. Das Pferd verstarb noch an der Unfallstelle. Das Pferd war vorher von seiner Weide entkommen. 

Nach dem tödlichen Autounfall am Brünnstein:  „Wir sind alle sehr bedrückt“

LKW-Fahrer blieb unverletzt

Vermutlich war es über den Zaun gesprungen, da der Weidezaun noch intakt war. Am Lkw entstand ein Sachschaden von geschätzt 5000 Euro, der Fahrer blieb unverletzt. Die B 306 wurde nicht komplett gesperrt, es kam um diese Uhrzeit nur zu kurzen Verkehrsbehinderungen.

Kommentare