DREI GROßBRÄNDE

Hunderttausende Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München – Bei drei Bränden in Bayern entstand am Wochenende enormer Sachschaden.

In Wörth an der Donau (Kreis Regensburg) ist die Halle einer Schreinerei vollständig niedergebrannt. Das etwa 600 Quadratmeter große Gebäude fing in der Nacht zum Sonntag aus noch ungeklärter Ursache Feuer. In der Halle waren neben Holz diverse Maschinen der Firma gelagert. Ein Feuerwehrmann wurde während der Löscharbeiten leicht verletzt, eine Anwohnerin erlitt einen Schock. Der Sachschaden liegt bei über 100 000 Euro.

In der Nacht zu Samstag hat eine Metzgerei im oberfränkischen Kronach gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, entstand auch dort ein Schaden von mehreren Hunderttausend Euro, verletzt wurde niemand. Warum es zu dem Brand gekommen war, war zunächst ungeklärt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

In Nürnberg hat in der Nacht zum Sonntag ein Teil eines Supermarkts gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer in einem Anbau zur Pfandrückgabe aus. Dieser wurde vollständig zerstört. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand.  lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare