Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


DWD warnt: Hitze und schwere Gewitter

Auch Orkanböen in höheren Lagen in Kreisen BGL, Rosenheim und Traunstein - Tornados nicht ausgeschlossen

Gewitterwarnung im Berchtesgadener Land (Archivbild).
+
Gewitterwarnung im Berchtesgadener Land (Archivbild).
  • VonChristina Eisenberger
    schließen

Region - Am Sonntag (20. Juni) schlägt das Wetter in der Region gleich zweierlei zu. Es wird wieder sehr heiß und dazu kann es noch zu schweren Gewittern kommen.

Update, 11.39 Uhr - Sturmböen in Teilen der Region

Im Teilen des Berchtesgadener Lands windet es schon seit ein paar Stunden. Jetzt warnt auch der DWD vor Sturmböen vor allem in den höheren Lagen im Zeitraum von 18 Uhr bis sechs Uhr am Montagmorgen. Betroffen sind vor allem Gebiete oberhalb von 1500 Metern in den Kreisen Berchtesgadener Land, Traunstein und Rosenheim. Die Sturmböen können eine Geschwindigkeit von bis zu 80 km/h erreichen und treten aus südlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen bis 100 km/h gerechnet werden.

Erstmeldung

Bereits seit Mitte der Woche hält eine Hitzewelle die Region fest in ihrer Hand. Am Donnerstag (17. Juni) hatte der Deutsche Wetterdienst die erste Hitzewarnung des Jahres herausgegeben. Seitdem ist jeden Tag eine neue Warnung gefolgt. Am Samstag kamen dann noch Warnungen der Wasserwachten in Bayern hinzu - zuletzt kam es nämlich bei dem schönen Wetter zu vielen Badeunfällen an den Seen und in den Schwimmbädern.

Hitzewarnung für die Region

Am Sonntag warnt der DWD wieder: tagsüber kann es wieder zu einer starken Wärmebelastung kommen. Gerade zwischen 11 und 19 Uhr herrschen hohe Temperaturen und schwüles Wetter. Genug trinken und sich vorwiegend im Schatten und nicht in der prallen Sonne aufhalten, kann essenziell sein. Gerade ältere und kranke Menschen, sowie Kleinkinder und Säuglinge sollten sich bei den hohen Temperaturen schonen. Der DWD verweist daher auf Handlungsweisen bei großer Hitze.

Zusätzlich zur Hitzewarnung kommt jetzt aber noch eine Unwetterwarnung! Laut DWD kann es vor allem im Kreis Mühldorf und in Kreis und Stadt Rosenheim ab dem Nachmittag zu schweren Gewittern kommen. Der DWD hat daher eine Warnung ab 16 Uhr bis 3 Uhr morgens ausgesprochen.

Orkanböen und lokale Tornados nicht ausgeschlossen

Demnach treten am späteren Nachmittag zunächst im Südwesten Deutschlands verbreitet schwere Gewitter auf. Im Laufe des Abends soll sich dann der Gewitterschwerpunkt nordostwärts verlagern und weiter in die mittlere Region Deutschlands ziehen.

Dabei können schwere Sturmböen bzw. sogar orkanartige Böen mit 95 bis 115 km/h auftreten. Dazu können heftiger Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm in einer Stunde und Hagel mit Korngrößen zwischen 2 und 5 cm einhergehen. Bei linienartigen Strukturen oder sehr starken Gewitterzellen sind Orkanböen (über 120 km/h) möglich. Auch vereinzelte Tornados können nicht ausgeschlossen werden (Plus-Artikel rosenheim24.de)

Solche Gewitter treten meist sehr lokal auf und treffen mit voller Intensität oft nur wenige Orte. Genauere Angaben zu Ort, Gebiet und Zeitpunkt des Ereignisses können laut DWD erst mit einer Ausgabe der amtlichen Warnungen erfolgen.

ce/DWD

Kommentare